Impfung

Eine Impfung, auch Schutzimpfung oder Vakzination genannt, ist eine Maßnahme zur Aktivierung des Immunsystems gegen spezifische Stoffe. Es meint den zu einem selbst gewählten Zeitpunkt bewusst herbeigeführten Kontakt eines gesunden Menschen mit bestimmten Erregern (Antigenen), mit dem Ziel Immunität aufzubauen, bevor eine Infektion erfolgt. Jede Schutzimpfung ahmt die sogenannte „stille Feiung“ nach, das meint eine Immunantwort des Körpers infolge einer symptomlosen Infektion mit einem Krankheitserreger. Impfungen werden daher auch „aktive Immunisierung“ genannt. Sie wurden entwickelt als vorbeugende Maßnahme gegen Infektionskrankheiten. Aktuell werden für die Krebsbehandlung auch Krebsimpfstoffe entwickelt. Eine Liste der empfohlenen Impfungen findet sich hier. Jede Schutzimpfung muss vom impfenden Arzt im Impfausweis/-pass/-buch (offiziell: „Internationale Bescheinigungen über Impfungen und Impfbuch der Weltgesundheitsorganisation (WHO)“ des Patienten dokumentiert werden (Infektionsschutzgesetz).

Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Impfung